Der Sheltie stammt von den Shetlandinseln im Nordosten Schottlands

Unter diesen widrigen Lebensbedingungen konnten sich nur kleine und äußerst genügsame Tiere bewähren. So sind Shetland Ponies, Rinder und Schafe Miniaturausgaben der auf dem Festland lebenden Artgenossen, zu deren Betreuung ein kleiner Hund genügte. Jedem Wetter mussten sie trotzen, gesund und leistungsfähig sein.

Laut Standard sollten Rüden 37 cm groß und Hündinnen 36 cm groß sein, wobei Abweichungen von 2,5 cm nach oben und unten toleriert werden. In Bezug auf die Größe sind Shelties allerdings sehr variabel, so dass es auch Hunde gibt, die deutlich größer oder kleiner sind. Der Shetland Sheepdog ist ein langhaariger Hund ohne jede Plump- und Grobheit sowie wohl proportioniert. Üppiges Haarkleid, Mähne und Halskrause in den Farben Zobel-weiß/Sable (früher gelb-weiß), dunkel zobel-weiß (mahagonifarben)/ Darksable oder shaded sable, Tricolour (dreifarbig:schwarz, weiß, braun), Schwarz-weiß/ bi-black, blue merle (silbriges Grau mit schwarzen Flecken oder schwarzmarmorierter Zeichnung, weiß, tan) und Blue merle ohne Tan/bi-blue, früher black and tan (schwarz-braun ohne weiße Abzeichen – mittlerweile ausgestorben). Er ist optisch gewissermaßen die Kleinausführung des Collie.

 

 

Wesen

Der Shetland Sheepdog ist intelligent, gutmütig, lernfreudig und -willig. Fremden gegenüber ist er reserviert

 

 

 

 

Zobel-weiß                                Schwarz-weiß                       Blue-merle

Tricolour